Swim Sports & more SwimSports&more

Logossm

Im Urlaub Schwimmen lernen?

Jetzt als Trainer für die Saison 2019 bewerben

Logo Sam

Internetseite der Schwimmschule SAM

www.schwimmschule-sam.de

Shop

Kleine Hilfen großer Spaß

unser weiters Shop Sortiment

Swim Sports & more Trainer
Hier eine kleine Auswahl von unserem Trainer - Team im Ausland.
Jonas

Jonas:

"Ich bin Schwimmlehrer geworden, weil ich sehr gerne mit Kindern jeden Alters arbeite. Ich freue mich über das Strahlen im Gesicht, wenn sie etwas neues gelernt haben. Sie sind noch unbeschwert und haben einfach Spass dabei im Wasser zu sein und das macht die Arbeit zu einer großen Freude! Die Dankbarkeit von Kindern und Eltern dabei ist riesig. Ausserdem ist es natürlich nicht verkehrt dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen und nebenbei andere Länder und Sprachen kennzulernen! :)"

AnjaH

Anja:

„Kindern die Freude am Wasser zu vermitteln um dann zu sehen wie jedes Einzelne von ihnen mit ein wenig Geduld sein persönliches Ziel erreicht, ist der Lohn der Arbeit und treibt mich an weiter zu machen.„

TanjaR

Tanja:

"Ich liebe diesen Job weil es ein Ferienjob ist, der wirklich sinnvoll ist! Da kann man als Trainer wirklich hinter seiner Tätigkeit stehen und hat am Ende des Einsatzes ein richtig gutes Gefühl! Der Spaß, der einem Trainer im Club erwartet, ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen:-)"

AmadeusJ

Amadeus:

"Sommer, Sonne, Sonnenschein was will man "Meer" ;)Urlauber + Ich = Sehr viel Spaß :)Ich ziehe Kinder einfach magisch an, was soll ich da machen? Schwimmen gehen!!!"

LenaH

Lena:

"Ich bin gerne Schwimmlehrerin, weil es mir Spaß macht Kindern etwas beizubringen und dabei den Lernerfolg zu sehen.Liebe Grüße, Lena :-)"

Steffen

Steffen:

"Ich bin Schwimmlehrer geworden, weil ich vor allem gern mit Kindern arbeite und es mir Spass macht Ihnen etwas beizubringen, was Sie ein Leben lang begleitet."

LukasS

Lukas:

"Wasser ist mein Element.Alles im und um das Wasser macht mir Spaß ich schwimme selbst schon seit 10 Jahren und gebe Schwimmkurse seit 4 Jahren. Außerdem arbeite ich gerne mit Kindern. Diese Kombination ist der Grund warum ich so gerne Schwimmlehrer bin."

DomenicoK

Domenico:

"Ich liebe es die Kinder in ihrem Entwicklungsprozess zu begleiten, zu beobachten und zu unterstützen.Wenn ein Kind sich über eine erstmals geschaffte Aufgabe freut und voller stolz den Eltern das Erlernte vorführt und nach dem Kurs voller Freude davon berichtet- das ist doch das Größte an dieser Arbeit!"Viele Grüße Domenico

JudithR

Judith:

"Es hat viel Spaß gemacht mit den Kindern zu arbeiten und ihre Erfolge zu sehen.Am meisten wurden allerdings die Eltern von dem Konzept und besonders von ihren Kindern beeindruckt!Ich kann es nur weiter Empfehlen und bin definitiv nächstes Jahr wieder dabei".LG Judith

Annette

Annette:

"also ich verbringe sehr gern Zeit mit den Kindern im Wasser und sie vertrauen mir. Dies schafft eine einzigartige Beziehung und jedes Kind macht Fortschritte. Dies mitzuerleben ist genial. Auch schätze ich die Urlaubsatmosphäre in der die Kinder entspannt jeden Tag schwimmen üben können und dadurch rasch dazu lernen."Mit lieben Grüßen Annette

Daniel

Daniel:

"Ich bin Schwimmtrainer, da ich gerne mit Kindern zusammenarbeite und ich mich freue, wenn sie ihr Ziel erreicht haben."Liebe Grüße Danie

Martin

Martin:

„Schwimmen beibringen ist für mich Leidenschaft. Es geht nicht nur darum jemanden eine Sportart beizubringen, sondern glückliche Kinder und stolze Eltern zu erleben…….Ertrinken ist die häufigste Todesursache bei kleinen Kindern. Dagegen kann und MUSS etwas getan werden!...dies sehe ich als Hauptaufgabe in meinem Beruf als Schwimmlehrer.“

Katja

Katja:

"Was mir an der Schwimmtrainertätigkeit am meisten Spaß macht, ist vor allem die Arbeit mit Kindern.Es bereitet mir Freude die einzelnen Fortschritte der Kindern zu sehen.Außerdem würde ich gerne meinen eigene Begeisterung für den Schwimmsport an Kinder weitervermitteln."Liebe Grüße Katja

Marc

Marc:

"Ich möchte mein Wissen gerne an die Kinder weiter geben und es macht mir Spaß dies zu verwirklichen. Des Weiteren ist die Abwechslung und das immer neue Anpassen an die Kinder eine aufregende und interessante Sache."

Sarah

Sarah:

"Ich bin Schwimmlehrerin weil mich leuchtende Kinderaugen begeistern" ;-) Liebe grüße

Pia

Pia:

"Ich bin Schwimmlehrerin, weil es eine tolle Aufgabe ist, Anderen das einzigartige Element Wasser näherzubringen, so wie es damals als Kind meine Schwimmlehrer bei mir taten.Sich im Wasser sicher bewegen zu können ist nicht nur wichtig, sondern gibt auch ein Gefühl von Vertrauen und bringt jede Menge Spaß.Jemanden auf dem Weg dorthin zu begleiten ist immer wieder eine schöne Erfahrung."

Juergen

Jürgen:

„Ich arbeite gern als Schwimmlehrer weil man immer einen Erfolg hat wenn Kinder das erste mal ohne Hilfe Schwimmen können, hier sieht man dann ein Strahlen in den Kinder Augen.“

Anna

Anna:

„Ich finde es toll Kindern das Schwimmen beizubringen. Dabei darf der Spaß im Wasser natürlich nie zu kurz kommen. Es macht mich einfach unendlich stolz und erfüllt mich mit einer riesen Freude, wenn die Kleinen das lang ersehnte Seepferdchen in den Händen halten. Bei dem Job als Schwimm-trainer hat man die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und kreativ zu sein. Man steht immer in Kontakt zu verschiedensten Menschen, seien es Gäste oder Arbeitskollegen. Das finde ich super!“Grüßla aus Bamberg Anna

swimgym

Inga:

Seit meiner Kindheit bin ich im Wasser zu Hause und fühle mich in diesem schwerelosen Element sehr wohl. Egal ob Babys, Kinder oder Erwachsene, Gesunde oder Kranke, die Arbeit mit Menschen, die Bewegung im Wasser und das ganzheitliche Unterrichten empfinde ich als meine Berufung. Gerne verbinde ich diesen tollen Beruf auch mal mit einem Gefühl von Urlaub und persönlicher Bereicherung. Denn was gibt es schöneres, als seinem Traumberuf an einem traumhaft schönen Ort nach zu gehen?Mit besten Wünschen Inga

www.swim-gym.de
Lisa

Lisa:

"Ich bin gerne Schwimmlehrerin, weil es schön ist zu sehen, wie Kinder das Vertrauen zum Wasser entwickeln und jede Stunde mehr Spaß am kühlen Nass haben. Außerdem ist es das schönste in leuchtende Kinderaugen zu sehen, wenn die Kids das erste Mal spüren, dass sie das Wasser trägt oder dass sie alleine schwimmen. Ich mache diesen Job, um meine Leidenschaft zum Wasser an die Kinder zu vermitteln und da Schwimmen eines der wichtigsten Dinge im Leben ist, welches man können muss."

Silke

Silke:

"Kinder sind tolle Wesen, erst wollen sie nicht rein und später nicht mehr raus aus dem Wasser" ;-)

HelenS

Helen:

"Seit Jahren bin ich nun schon Schwimmlehrerin ...Ich liebe Schwimmen und freue mich den Kleinen den Spaß im Wasser zu vermitteln. Es ist so schön, wenn sie ganz stolz sind, weil sie endlich gelernt haben ihren ersten Zug alleine zu schwimmen!Schon kleine Fortschritte machen Kinder unheimlich glücklich und motivieren sie zu extrem großen Schritten später..."

Sonja_14

Sonja:

"Ich liebe jegliche Sportart im Wasser und bin selbst begeisterte Schwimmerin. Diese Freude möchte ich gerne den Kleinen ohne Druck und mit Spaß am Bewegen im Wasser durch spielerisches Lernen weitervermitteln. Neben vielem positiven Feedback der Eltern und vor allem der Freude der Kinder, wenn sie täglich mit strahlenden Gesichtern zum Unterricht oder einfach so abends beim Clubprogramm zu einem kommen und ganz besonders am ende schwimmen können geben einem ein schönes Gefühl. Zudem verleiht das Arbeiten im Süden mit Sonne, Strand und Meer auch ein Urlaubsfeeling :-)"

Heike_14

Heike:

"Die Arbeit mit Kindern macht mir Spaß, im Wasser noch mehr.Es ist eine tolle Sache, den Kleinen ( Großen ) das Tauchen , Gleiten, Springen und Schwimmen beizubringen.Außerdem lernt man im Club viele nette Leute kennen."

Jennifer_14

Jennifer:

"Ich bin Schwimmlehrerin, weil ich selber leidenschaftliche Schwimmerin bin und es mir großen Spaß macht, den kleinen Wasserratten die Fähigkeiten zu übermitteln….. Die Idee, Kindern im Urlaub, in entspannter Atmosphäre, schwimmen beizubringen, fand ich super und deshalb wollte ich dabei sein. Es ist beachtlich, welche Erfolge man in kurzer Zeit erzielt, wenn die Kinder täglich Kurse besuchen und außerhalb der Kurse auch viel im Wasser sind und fleißig üben. Die Freude in ihren Augen, wenn sie zum ersten Mal ein paar Züge alleine schwimmen oder am Ende sogar das Seepferdchen machen, ist unbezahlbar. Ich würde es wieder machen!"

daniela

Daniela

:"Die Arbeit mit Kindern im Wasser macht unfassbar viel Spaß und es ist immer wieder schön zu sehen, wie schnell man ihnen etwas Neues beibringen kann. Kinder sind schnell zu begeistern und ich liebe die strahlenden Gesichter, wenn sie ein Abzeichen in der Hand halten und man weis, dass man seinen Job richtig gemacht hat."

Sahra

Sarah:

"Den Job mache ich so gerne weil ich damit sehr viele Erfahrungen sammeln kann, denn man lernt dadurch viele unterschiedliche Menschen und Sprachen kennen. Das arbeiten in der Urlaubsumgebung ist auch komplett anders als in Deutschland und es macht einfach unglaublich viel Spaß."

Elena

Elena

:„Da ich selbst eine große Wasserratte bin und mich im Element Wasser pudelwohl fühle, würde ich dieses Erlebnis und tolle Gefühl gerne an die Kinder weitergeben. Zudem bin ich selbst als Rettungsschwimmerin und Schwimmausbilderin bei mir im Verein tätig und weiß es daher zu schätzen, wie wichtig es ist, den Kindern möglichst früh das Schwimmen beizubringen und ihnen Freude und Spaß im und am Wasser näher zu vermitteln! ;)“

Josef

Josef:

"Es gibt nichts schöneres, als etwas mit Kindern zu erlernen, um dann das Strahlen in ihren Augen zu sehen, wenn sie merken, dass auf einmal das alles so leicht ist, was vorher unerreichbar schien. Und dann sind da noch die erstaunten Eltern, die ihren Sprösslingen meist ihre kleine Meisterleistung gar nicht zugetraut haben und aus allen Wolken fallen :)"

Inge

Inge

:"Wasser - das bestimmte den Großteil meines Lebens. Da ich aber fast immer im Leistungsbereich gearbeitet habe, hat mich das Angebot der Schwimmschule, Kindern das Schwimmen beizubringen, sehr gereizt. Bis heute habe ich diese Entscheidung nicht bereut und freue mich auch noch nach 10 Jahren über das Vertrauen, das einem Kinder schenken und den Stolz, wenn sie in kurzer Zeit tolle Ergebnisse erzielen. Das Ganze dann auch noch in entspannter Urlaubsatmosphäre - die Idee ist wirklich super!"

Guenther

Günther:

"Es ist ein beglückendes Gefühl, etwas einmaliges Schenken zu dürfen: Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein. Und das nicht nur Kindern, sondern auch der 40jährigen, die sich endlich traut, zu tauchen, dem Triathleten, der plötzlich merkt, was er beim Kraulen bisher falsch gemacht hat und der 80jährigen Oma, die nach zwei Stunden Stilkunde sich endlich aufs Meer hinaus traut."

Reyk

Reyk:

"Hey, mein Name ist Reyk :-)! Ich bin begeisterter Schwimmlehrer und liebe es, den Kleinen und Großen das Schwimmen beizubringen. Ich mache das schon seit Jahren und ich freue mich immer wieder riesig darüber, Fortschritte bei meinen Schützlingen zu sehen und ihnen immer mehr beizubringen. Aber das Wichtigste: dabei auch noch Spaß haben. :-)

Franzi

Franzi:

"Im Urlaub lernen Kinder so viel schneller als Zuhause schwimmen. Man kann jeden Tag Fortschritte sehen und das macht einfach Spaß. Die Abzeichen-Verleihung am Abend ist für viele Kinder ein echtes Highlight ihres Urlaubs. Täglich für leuchtende Kinderaugen, Freude und Stolz über bestandene Seepferdchen und Piratenabzeichen zu sorgen - einen besseren Ferienjob könnte ich mir nicht vorstellen".

Nina

Nina:

"Ich liebe Überraschungen. Mit Kindern zu arbeiten bringt immer wieder neue Überraschungen mit sich. Es gibt nichts schöneres als ein ängstliches Kind nach einigen Tagen freudequickend ins Wasser springen zu sehen. Dann noch umgeben von Sonne, Palmen und mehr...Ein Traumjob."

Hier geht es zum Presseartikel von unserer Nina